Schulfruchtprogramm

Im Rahmen des Schulobst- und -gemüseprogramms können Kinder in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen in Bayern durchschnittlich einmal pro Schulwoche kostenlos eine Portion Obst oder Gemüse erhalten. Ziel des Programms ist es, die Wertschätzung für Obst und Gemüse bei Kindern zu steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens zu unterstützen.

schulfruchtprogramm_poster

Die Landesanstalt für Landwirtschaft ist für die Zulassung der Schulobst- und -gemüselieferanten und die verwaltungstechnische Abwicklung des Schulobst- und -gemüseprogramms in Bayern zuständig.

Das EU-Schulfruchtprogramm ist an der Grundschule Aiglsbach seit einigen Jahren fest etabliert. Biobauer Erwin Betzenbichler aus Aiglsbach liefert jeden Montag für unsere Schüler reines Bioobst und Biogemüse.

Eltern bereiten dann bis 9.00 Uhr für jede Klasse Platten mit mundgerechten Obst- und Gemüsestücken vor.

 

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung durch die Mütter, denn ohne ihre Hilfe wäre die Beteiligung am Schulfruchtprogramm nicht möglich!

Falls Sie das Programm unterstützen und auch Obst und Gemüse schneiden möchten, dann können Sie sich gerne bei uns an der Schule oder bei Frau Manuela Kellerer melden.

Weitere Einzelheiten über das EU Schulfruchtprogramms erhalten Sie hier.