Offene Ganztagsschule OGTS

Neu ab Schuljahr 2020/21

Spielzimmer

Schülerinnen und Schüler können nach dem Unterricht im Offenen Ganztag von pädagogischen Fachkräften bis maximal 16.00 Uhr betreut werden:

Die „kurze Gruppe“ endet um 13.30 Uhr. Die „lange Gruppe“ läuft bis 15.30 Uhr. Bei Bedarf können Kinder auch (auf eigene Kosten) eine halbe Stunde länger – bis 16.00 Uhr – betreut werden. Freitags endet das Angebot immer um 13.30 Uhr.

Die Offene Ganztagsschule wird staatlich finanziert und ist Teil der Schule. Die Kommune fungiert als Kooperationspartner. Für alle Kinder kann dieses Angebot kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Eine Anmeldung ist für die ganze Woche oder auch für einzelne Wochentage möglich, muss aber für das ganze Schuljahr in jedem Fall verbindlich erfolgen. Ein Fernbleiben von der Betreuung ist nur in  begründeten Ausnahmefällen und mit schriftlicher Abmeldung möglich, da sonst kein Überblick über die jeweils zu beaufsichtigenden Kinder vorliegt.

In diesem Schuljahr ist die Offene Ganztagsschule mit Frau Kuffer, Frau Strauß, Frau Attenhauser und Frau Resch besetzt.

Das warme Mittagessen wird vom Geisenfelder Hof geliefert und ist kostenpflichtig.

Die Schulbusse fahren zu den angegebenen Schlusszeiten. Die Kinder, die bis 16.00 Uhr betreut werden, müssen privat abgeholt werden.

Die OGTS bietet den Schulkindern der Klassen 1 – 4:
  • eine wichtige Erholungsphase
  • ein warmes Mittagessen
  • eine fröhliche und entspannte Zeit
  • verpflichtende und betreute Hausaufgabenzeit
  • Gelegenheit zum Spielen
  • kreative Arbeiten (z.B. Basteln zu den verschiedenen Jahreszeiten)
  • sportliche Aktivitäten usw.